Pfeil nach oben

Triggerpunkt-Schmerztherapie

Muskuläre Triggerpunkte sind häufig verkannte und daher meist unbehandelte Ursachen von Schmerzen am Bewegungsapparat, die wir im Rahmen der Schmerztherapie erfolgreich behandeln.

Was sind Triggerpunkte?

Gesunde Muskulatur spannt sich an und entspannt sich wieder. Triggerpunkte sind „verkrampfte“ Zonen der Muskulatur, vergleichbar einem kleinen Dauerkrampf. Mit der Zeit führt dies zu einer Verkürzung des entsprechenden Muskels. Diese Zonen triggern Schmerzen an, die entweder an der Stelle des Geschehens verspürt, oder bis in weit entfernte Körperregionen projiziert werden können. Ein klassisches Beispiel sind Schmerzen entlang des Beines, die häufig irrtümlich auf eine Bandscheibenproblematik zurückgeführt werden. Aktive Triggerpunkte können Muskelstränge dauerhaft verändern. Die Folge sind Über- bzw. Fehlbelastungen von Gelenken und der Wirbelsäule häufig mit chronischen Schmerzverläufen.

Behandlung:

Triggerpunkte lassen sich mit physiotherapeutische Techniken sehr effektiv behandeln. Durch die Behandlung wird häufig eine sofort spürbare Schmerzreduktion erreicht.